Das Erste Schönaicher Bürgerforum

Das Erste Schönaicher Bürgerforum

Vergangenen Samstag fand das erste gemeinsame Bürgerforum in Schönaich statt: Unsere wichtigen Themenschwerpunkte diesmal – Verkehr, Lärm und Sicherheit. Von Familien mit Baby bis zu geschätzten Senioren in unserer Gemeinde waren alle Generationen vertreten. So entstand an vielen Ecken ein sehr klares Bild der aktuellen Situation, kluge Ideen und erste konkrete, praktische Vorschläge.

Ich habe diese Veranstaltungsserie ins Leben gerufen, weil ich überzeugt bin, dass jede Bürgerin, jeder Bürger unserer Gemeinde seinen Teil dazu beitragen kann, diese besser zu gestalten. Egal ob jung oder alt, Akademiker oder „einfacher Dreher“ wie sich ein Teilnehmer vorstellte, in Schönaich geborene oder Zugezogen aus Deutschland oder dem Ausland. Als Bürgermeister muss man (fast) nur zuhören.

Mein besonderer Dank gilt deshalb an erster Stelle allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern! Ihre aktive Beteiligung sowie die vielfältigen konkreten Beispiele und Vorschläge haben mich sehr beeindruckt und gleichzeitig sehr nachdenklich gemacht… Mit Sicherheit ist diese Thematik erst der vielversprechende Anfang einer ganzen Serie.

Herzlich bedanken möchte ich mich auch bei den anwesenden Gemeinderäten. Ich freue mich sehr, dass mehrere Fraktionen an diesem Abend vertreten waren. So ist sicher: Egal wie die Wahl am kommenden Wochenende ausgeht – es war eine sehr konstruktives Forum und die Ergebnisse werden mit Sicherheit in die zukünftige Verkehrsplanung einfließen.

Was wir an diesem Abend besprochen haben, wo es hakt und was wir künftig daran ändern könnten, lesen Sie in meinem Fazit…

Kreisverkehre sind vor allem eins: sicherer!

Jens Beranek
ADAC Unfallstatistik bezüglich Unfällen Kreuzung vs. Kreisverkehr.

Es gibt tatsächlich viele Vorteile, die für eine Kreisverkehrslösung sprechen. Am Samstag habe ich allen Anwesenden die wichtigsten näher gebracht. Gerne berufe ich mich  diesbezüglich auf den ADAC.

Laut einer groß angelegten ADAC Studie sind Kreisverkehre:

  • wesentlich sicherer,
  • im Unterhalt kostengünstiger,
  • verbessern die Verkehrssituation
  • und führen zudem zu einer geringeren Lärmbelastung.

Weitere Informationen finden Sie hier: ADAC Kreisverkehrsbroschüre

Es gibt einige Stellen in Schönaich, an denen der Umbau von Kreuzungen zum Kreisverkehr bereits geplant sind, nicht nur an der Kreuzung an der Eiche.

Mehr zum Kreisverkehr an der Eiche finden Sie hier in der Rubrik Verkehr.

 

Schönaich hat zu viele stark belastete Schwerpunkte

Als nächstes haben wir gemeinsam stark belastete Straßen unter die Lupe genommen. Wo liegen die aktuellen Verkehrsschwerpunkte? Welche Lösungsansätze sind denkbar? Wird das Verkehrsaufkommen nicht mittel- und langfristig verringert, sind Sicherheit und Lärmschutz wichtige Angriffspunkte.

Dabei steht das Wohl betroffener Bürgern/-innen ganz oben. Es ist immens wichtig, mögliche Lärmschutzmaßnahmen und diesbezügliche Fördertöpfe zu erschließen. Nicht zu vergessen: Praktische, schnelle Hilfen beim Stellen kompliziert wirkender Anträge!

Über eine Stunde geht es rund um die Steinenbronner Straße, Waldenbucher Straße, Große und Kleine Gasse, Holzgerlinger Straße, Hegner Weg, Max-Eyth-Straße und die kleinen daran angrenzenden Wege Richtung Neubaugebiet. Tatsächlich muss ich hier zu Felde führen, dass der Umfang unserer Diskussionen an diesem Punkt den Rahmen dieses Beitrags sprengt. Wir haben jedoch detailliert Protokoll geführt und werden dieses in den kommenden Tagen veröffentlichen.

Meine Motivation: Die Gemeinde und der Bürgermeister sollen Sie, die Bürgerinnen und Bürger, bei jedem Schritt auf Wunsch aktiv unterstützen. Am Ende dieses Beitrags habe ich Ihnen bereits ein paar weiterführende Informationen aufgelistet. Nachfolgend finden Sie einige Informationsmaterialien.

 

Politik des Gehörtwerdens – nicht nur auf Länderebene

Unser Ministerpräsident Winfried Kretschmann findet da die richtigen Worte: Mittendrin sollte der Bürger stehen, statt nur dabei. Unsere aktuelle Landesregierung versucht das auf Länderebene. Ich wünsche es mir bereits im Kleinen, hier in Schönaich:

„Gehört zu werden ist das A und O in Sachen Bürgerbeteiligung“

 

Ich will Sie, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, zukünftig direkt in betreffende Planungen einbinden. Und ich verspreche, so wie vergangenen Samstag, Ihnen zuzuhören! Am Wochenende häuften sich die Berichte, das Rathaus habe auf viele Kontaktversuche maximal verhalten reagiert. Das darf nicht so weiter gehen. Der Wille unserer Gemeinde steht für mich an erster Stelle.

Natürlich heißt das, dass ich gewünschte und geplante Maßnahmen auf ihre Machbarkeit und Kosten prüfen muss. Doch es wird in jedem Fall eine aktive Rückmeldung an die Betroffenen jedes Bauabschnitts geben:

  • Ist die Umsetzung realisitisch?
  • Wann steht die konkrete Entscheidung an?
  • Gibt es eine verständliche Begründung für Sperrungen oder Baumaßnahmen?

Schnell wird uns gemeinsam am Samstag klar: Einzelentscheidungen bringen niemanden weiter. Erst recht nicht, wenn im Vorhinein nicht bedacht wird, ob sie überhaupt Wirkung zeigen.

Ein konkretes Beispiel: Wenn wir die Planung einer Straße ändern, dürfen wir nicht außer Betracht lassen: Da tut sich dann was an den umliegenden Ecken. Verkehr ist ein Fluss. Da kann man nicht einfach an einer Stelle stauen und sich danach wundern, dass es links und rechts überquillt.

 

Mehr Sicherheit ist oberstes Ziel für Schönaich

Zum Ende unserer Veranstaltung hin, widmen wir uns konkreten Knackpunkten in Sachen Sicherheit: Zahlreiche Anwesende berichten detailliert von sichtbaren Verstößen. Diese gefährden die Sicherheit unseres Alltags, vor allem der unserer Kinder.

Wichtige, genannte Punkte und was kurzfristig getan werden kann:

  • Parkverstöße in Feuer- und Rettungsgassen (z.B. im Zugang der Bühlstraße zur Schule sowie beim Parken auf Gehwegen). Hier sind regelmäßige Kontrollen durch das Ordnungsamt unerlässlich.
  • Schulwege und Radwege sind teilweise marode. Das gefährdet jedoch die Sicherheit und sollte geprüft werden.
  • Ständiges Überfahren des Bürgersteigs an der Kreuzung am Eichle (in Richtung Wettgasse) gefährdet Fußgänger. Hier sind die Passanten auf den Gehwegen stark gefährdet und es haben sich an dieser Kreuzung bereits schwere Unfälle ereignet.

 

Was können wir schnell, günstig und einfach ändern?

Günstige Poller statt offener Schranken

Abhilfe schaffen schnell und kostengünstige Einzelmaßnahmen. Beispielsweise für Rettungskräfte überfahrbare Poller in Rettungsgassen statt dauerhaft geöffneter Schranken (z.B. am Kindergarten Hasenbühl bzw. der Einfahrt zur Grund-/Realschule).

Heckenschnitt schafft gute Übersicht auf Kreuzungen

An der Einmündung Zeppelinstraße / Böblingerstraße sieht man die Kreuzung zur Böblingerstraße kaum ein. Dort liegt sowohl der Radweg als auch die Bushaltestelle. Schuld daran: Eine hohe Hecke auf einem Gemeindegrundstück. Würde diese etwas gekürzt, wird die Sicht schnell besser.

Zebrastreifen vor Schönaichs Kindergärten

Viele anwesende Eltern bemängelten vor allem die Verkehrssituation vor den Kindergärten in Schönaich. Nicht nur zu den Stoßzeiten, wenn Kinder gebracht oder abgeholt werden, herrscht oftmals wildes Verkehrs-Chaos. Parken in der zweiten Reihe im Halteverbot, kein Durchkommen für Schulkinder auf dem Nachhauseweg im Herdlauchring oder eilig und zu schnell vorbei fahrende Passanten. Es mangelt an Parkplätzen und vor allem: Kindergärten, die für jeden zu Fuß erreichbar sind – denn nur das reduziert tatsächlich die Zahl der Autos vor den Kindergärten.

Abgesehen vom allgemeinen Verkehr. Davon ist vor allem der Kindergarten Fronäcker betroffen. Dort muss direkt vor dem Kindergarten der Verkehr des halbe Wohngebiets vorbei.

Mein konkreter Vorschlag: Zebrastreifen und begleitende Speedbumper plus Zone 30 vor Kindergärten. Eine kostengünstige Möglichkeit für Übersicht, angepasste Geschwindigkeiten und mehr Sicherheit beim Wechsel der Straßenseite zu sorgen.

 

In Zukunft Gefahrenstellen schnell & einfach melden

Jens Beranek Rundgang Lindenlauch Spielplatz Wohnblöcke Bürgermeisterwahl Schönaich 2017 Schlagloch BürgerApp Straßenschäden
… können schnell & einfach gemeldet werden.

Die Bürger bitte ich weitere Gefahrenstellen zu melden, vor allem wenn durch einfache und kostengünstige Maßnahmen Abhilfe geschaffen werden kann.

Mein Wunsch an alle Bürger/-innen von Schönaich: Lassen Sie uns im Dialog bleiben, um die Sicherheit und Ordnung stetig und dauerhaft zu verbessern.

 


Weitere Informationen für Sie:

Informationen zu Lärmschutz, Lärmsanierung und Lärmvermeidung

Zur Information: Lärmaktionsplan für den Flughafen Stuttgart

Zur Information: Norah-Studie zum Verkehrslärm

Kommentar verfassen